Willkommen auf den Seiten des Projekts Cluster Topoľčany

Quer durch den Považský Inovec

Napriec_PI_01.jpgEine malerische Landschaft wie aus dem Märchen, Dörfer an den Gebirgsfüßen ausgedehnter grüner Gipfel verborgen im Morgennebel, das ist ein faszinierendes Bild des Gebirges Inovec. Und es atmet eine reiche Geschichte, dessen Zeugen archäologische Funde, freigelegte Siedlungen und viele architektonische Sehenswürdigkeiten sind. Kultur-historische Denkmäler bilden hier zusammen mit der wilden Natur eine harmonische Einheit, wie Sie es nur schwer anderswo finden.

Magische und wilde Szenarien. Atemberaubende Aussichten, aber auch der Blick in die altertümliche Geschichte der Region, das alles bieten Wanderungen durch den  Považský Inovec. In der angenehmen Dämmerung des tiefen Waldes, in der Nähe des Dorfes Radošina, versteckt sich vor den neugierigen Blicken der Besucher Čertova pec, eine geheimnisvolle Höhle, die schon immer die Aufmerksamkeit des Menschen erregte. Diese unauffällige Höhle ist ein Unikat, das nur schwer Konkurrenz findet. Es handelt sich nämlich um die älteste Höhlenbesiedlung in der Slowakei, die von Neandertalern schon im mittleren Paläolithikum  bewohnt wurde.

Napriec_PI_02.jpgWenn Sie sich auf die kurvenreiche Straße inmitten der wilden Naturszenarien der weitläufigen Wälder begeben, kommen Sie zu einer anderen slowakischen Sehenswürdigkeit und Unikat. Die Rede ist von der ältesten Rotunde der Slowakei, der Rotunde des Hl. Juraj, die sich stolz über dem Dorf Nitrianska Blatnica erhebt. Dieser malerische Ort an den Füßen des Gipfels Marhát hinterlässt bei jedem Besucher einen starken Eindruck. Dieser unauffällige Weg, der  sich im wilden Grün des anliegenden Waldes verliert, führt zum Gipfel, der von der Sonne überzogen ist, und auf dem sich ein Aussichtsturm aus Holz befindet, von dem sich dem Besucher atemberaubende Aussichten in die weite Umgebung bieten. Am Rande des weiten Horizonts zeichnen sich die Gipfel des Tríbeč, der Weißen Karpaten oder der Strážovske vrchy ab und unter den Füßen erstreckt sich die ganze Region wie auf der Handfläche.

Napriec_PI_03.jpgTrotz der herrlichen Aussicht vom Gipfel Marhát versteckt sich vor den Blicken der Neugierigen über dem Dorf Bojná, inmitten tiefer Wälder des Považsky Inovec, die alte Burgstätte Valy. Dieser uralte Ort, der in der fernen Vergangenheit Kultur- und Lebenszentrum der Region war, verbirgt in ihrem Inneren außer der rekonstruierten Befestigung auch die traditionellen Grubenhäuser aus Holz, die typischen Behausungen der Slawen mit Steinofen, der als einzige Wärmequelle während der langen Winterzeit diente. Der Besuch dieses alten Ortes ist eine Rückkehr in die Zeit, als in der weiten Umgebung slawische Fürstentümer herrschten und die Burgen Lebenszentrum waren, die ihre Bewohner vor den Angriffen feindlicher Truppen schützten.

Napriec_PI_04.jpg

Bei den Streifzügen durch das Gebirge Považský Inovec versäumen Sie die majestätische Dominante der Region nicht, die Burg Topoľčany, von der sich ein Steinwurf entfernt die mystische Höhle Opálená skala befindet, die sich in den angrenzenden tiefen Wäldern verbirgt. Mutige können sich in ihr Inneres begeben und erforschen, ob die Legende von der Geheimverbindung zwischen der Burg Topoľčany und dem Schloss Tovarnícky, die gerade diese unauffällige Höhle war, der Wahrheit entspricht.

Wenn Sie angenehme Wanderungen in der Natur bevorzugen, verbunden mit dem Kennenlernen der Umgebung, dann begeben Sie sich auf den Waldlehrpfad Duchonka - Kulháň, der die einzigartige Gelegenheit bietet, den Kontakt zur Natur und die angenehme Atmosphäre des Waldes auf der eigenen Haut zu spüren. Seine Trasse weckt bestimmt Ihr Interesse am angrenzenden Wald und gleichzeitig ermöglicht er es, die Ruhe und die Schönheit zu fühlen, die in der Umgebung dieses magischen Ortes residiert.

Napriec_PI_06.jpg