Willkommen auf den Seiten des Projekts Cluster Topoľčany

Große Anzahl wertvoller Kostbarkeiten der Region

Plejada_skvostov_01.jpgDie Burg Topoľčany ist jedoch nicht der einzige steinerne Wächter der Region. Als stiller Gigant erhebt sich aus dem Schatten der Bäume des Gebirges Tríbeč die imposante Burg Oponice. Man sagt, dass diese im Eichenwald verborgene malerische Ruine, die eine  angenehme und wärmende Stimmung ausstrahlt, in ihrem Inneren einen mythischen Schatz verbirgt, den der Fürst Svätopluk vergraben hat.  Die Legende berichtet, dass Svätopluk gern zu dieser Stelle ging und deshalb auch hier zusammen mit dem Schatz sein ruhmreiches Schwert versteckte. Der Schatz mit dem Schwert wird jedoch erst dann gefunden, wenn diese Sachen vom slowakischen Volk am meisten benötigt werden, um es vor dem Untergang zu retten.

Bei einem Besuch kann man außer dem mythischen Schatz auch eine malerische altertümliche Ruine, die wie aus dem Märchenbuch geschnitten ist, finden.  Hier können Sie sich in der Umklammerung der alten Burgmauern, die Memento der reichen Geschichte dieser Dominante der Region sind, erholen und neue Kräfte schöpfen. Diesen Ort schätzen alle diejenigen, die die ruhigen Winkel mit majestätischen Aussichten in die weite Umgebung lieben. Die atemberaubenden Aussichten auf die sonnenüberfluteten Flusstäler der Nitra, begrenzt von den weiten Gipfeln des Gebirges Považský Inovec, hinterlassen viele schöne Erinnerungen und Gefühle.

Plejada_skvostov_03.jpgWenn Sie die Müdigkeit vom Reisen erfasst und Sie sich in der angenehmen Atmosphäre erholen wollen, dann besuchen Sie das Renaissanceschloss des Adelsgeschlechts Apponyi in Oponice, das zu einem Luxushotel mit Schwimmbassin, Whirlpool und reichem Wellnessangebot umgebaut wurde. Sie können in den historischen Räumen mit stilvollen Zimmern und Räumen, luxuriös ausgestatteten Appartements einchecken, wo in der Vergangenheit solche Persönlichkeiten wie die Mitglieder der Präsidentendynastie Roosevelt, Josephine Baker, der Maharadscha Patiala, Thomas Cardeza aus Titanic oder die albanische Königin Geraldina logierten. Bei ihrem Besuch des Schlosses können Sie die berühmte barocke Bibliothek des alten Geschlechts der Apponyi kennenlernen, die in ihren Regalen wertvolle Bände verbirgt, unter denen sich außer anderen Werke römischer Päpste, die private Korrespondenz französischer Könige, der Kardinäle Richelieu a Mazarin, Jeanne d´Arc oder seltene Originalexemplare von  Machiavelli, Bernini, Da Vinci, Goethe und Schiller befinden. In der Bibliothek können Sie außer antiken Bänden auch historische Bilder, Originalmöbel und verschiedene beachtenswerte Gegenstände von den Reisen und Wallfahrten des alten Geschlechts der Apponyi sehen.

Plejada_skvostov_02.jpg

Mit ihrem Charakter und Beschaffenheit ist die Apponyi Bibliothek zweifelsohne eine Perle unter den Bibliotheken der Slowakei, die nur schwer Konkurrenz findet, jedoch nicht die einzige Sehenswürdigkeit, mit der sich dieses unauffällige Dorf im Gebirge Tríbeč rühmen kann. Zu den sehenswerten  Kostbarkeiten von Oponice gehört zweifelsohne das Kleine Schloss, in dem sich das Jagdmuseum Apponyi befindet. Interessant für Sie ist bestimmt die Bildersammlung, das antike Mobiliar, ein Teil der Bernolaker Bibliothek, die Jagdtrophäen, Sakralgegenstände aus der örtlichen Kirche oder die unikaten Artefakte der Alliiertenflugzeuge aus dem Gebirge Tribeč. Bevor Sie sich entschließen, die Besichtigung der Region fortzusetzen, besuchen Sie die mystische Apponyi Gruft unter der Hl. Peter und Paul Kirche, die im Inneren die Überreste und Sarkophage der Vertreter dieses alten Geschlechts verbirgt.