Willkommen auf den Seiten des Projekts Cluster Topoľčany

Archäologischen Museum Großmährens in Bojná

Archeologicke_muzeum_Bojna_03.jpgDie bedeutendsten Funde der Burgstätte Valy, sowie auch anderer örtlicher archäologischer Lokalitäten sind im Archäologischen Museum Großmährens in Bojná ausgestellt, das sich im Zentrum der Gemeinde im Gebäude des Gemeindeamtes befindet. Archeologicke_muzeum_Bojna_02.jpgDas Museum hat für seine Besucher Hunderte archäologischer Exponate vorbereitet, unter denen frühchristliche Sehenswürdigkeiten aus dem Beginn des 9. Jahrhunderts dominieren, die das Vorkommen und die Verbreitung des Christentums in unserer Region noch vor der Ankunft von  Konstantin und Methodius in Großmähren nachweisen.

Konkret handelt es sich um sechs vergoldete Reliefplaketten aus einem tragbaren  Altar. Auf den Plaketten sind kurze Texte eingraviert, die die ersten Beweise für den Gebrauch von Schriftzeichen mitteleuropäischer Slawen darstellen. Außer der Plaketten ist auch die Glocke mit einem Eisenherz ein Unikat, die 1997 von J. Jánošík im unteren Teil des Nordwestwalls der Burgstätte gefunden wurde.  Diese Glocke ist nämlich ein Unikat in ganz Mitteleuropa und ist typidentisch mit der ältesten erhaltenen christlichen Bronzeglocke, die im italienischen Canin gefunden wurde.

Archeologicke_muzeum_Bojna_01.jpg